BAZ

Sonderführungen mit Eva Schwanitz

„Faszination Holzschnitte“ heißt die neue Kunstausstellung, die seit Mitte Juli im Beratungs- und Aufnahmezentrum (BAZ) des Klinikums Schloß Winnenden zu sehen ist.

In der Ausstellung zeigt die Winnender Künstlerin ausschließlich Holzschnittdrucke. „Das Schneiden ins Holz verlangt gleichzeitig Mut zur Zerstörung, Einfühlungsvermögen und eine klare Entscheidung zur Form", so Eva Schwanitz. Die studierte Künstlerin, Kunstwissenschaftlerin und frühere Kunsterzieherin beschäftigt sich seit 1976 mit der Holzschnittechnik. Seit 1996 arbeitet sie neben der einfachen schwarz-weißen Hochdrucktechnik mit der farbigen Technik der so genannten „verlorenen Platte". Dabei werden nach jedem Druckvorgang diejenigen Teile beim Druckstock weggeschnitten, die beim fertigen Druck sichtbar bleiben sollen. Mit dieser Technik bearbeitet die Künstlerin das Thema der „transitorischen Momente", also Momente des Übergangs wie Sonnenauf- oder untergänge.

Außerdem beschäftigt sich Eva Schwanitz mit dem Thema der Schatten von Pflanzen und auch Figuren. Im Spiel mit der Immaterialität werden so die Schattenformen als graphische Zeichen den eher malerisch erscheinenden weiten Räumen der "transitorischen Momente" gegenübergestellt.

Es gibt Sonderführungen mit Eva Schwanitz an folgenden Samstagen: 13.08, 24.09, 29.10. und 03.12. – je 16 Uhr, Anmeldung per E-Mail: M.Pubanz@zfp-winnenden.de.

Corona-Hygienemaßnahmen: MNS-Maskentragepflicht in den Ausstellungsräumen.

Die Ausstellung ist bis zum 17. Januar 2023 im Beratungs- und Aufnahmezentrum (BAZ) zu sehen (Öffnungszeiten der Ausstellung: Do. - Fr. von 14 bis 16 Uhr). Alle Werke können gekauft werden.