Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Entwöhnungstherapie

Die Station C2 bietet eine wohnortnahe Entwöhnungsbehandlung für alkohol- und tablettenabhängige Frauen und Männer. Durch psychiatrisch-fachärztliche Leitung ist die Mitbehandlung zusätzlicher begleitender psychischer Störungen möglich. 

Das Rehabilitationsprogramm nutzt sowohl verhaltenstherapeutisch als auch tiefenpsychologisch orientierte Behandlungselemente und dient der Herstellung einer längerfristigen Stabilisierung und Abstinenz.

Ein Teil der Behandlung kann im tagesklinischen Setting erfolgen.

Voraussetzungen für eine Behandlung

Voraussetzungen für eine Behandlung

Für eine Entwöhungsbehandlung ist eine Kostenzusage der zuständigen Rentenversicherungsanstalt erforderlich. Diese wird durch die Suchtberatungsstellen beantragt. Eine Beantragung ist auch während einer Entzugs- und Motivationsbehandlung hier in der Klinik oder über unsere Ambulanz für Suchttherapie (PIA) möglich. Unsere Patienten im Rahmen der Entwöhungsbehandlung bringen selbst die Bereitschaft mit, sich intensiv mit der Störung auseinander zu setzen, an den Therapien teilzunehmen und zumindest für die Dauer der Behandlung auf die Einnahme von Suchtmitteln zu verzichten.

Unterbringung während der Behandlung

Unterbringung während der Behandlung

Die Station C2 verfügt über Zweibettzimmer mit Dusche und WC. Es stehen Aufenthaltsräume, Gruppenräume, Speiseraum, Küche und Fitnessraum zur Verfügung.

Die Patienten genießen die Terrasse und die weitläufige Parkanlage der Klinik. Die Stadt Winnenden ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Auf dem Gelände stehen vielfältige Sporteinrichtungen zur Verfügung. Rauchen ist auf der großen Terrasse und im Park möglich.

Bausteine der Behandlung

Bausteine der Behandlung

  • Psychotherapie, Einzel- und Gruppengespräche
  • Angehörigengespräche
  • Informationsgruppen (Psychoedukation) zu Suchtmitteln und Abhängigkeit
  • Ergo-, Sport- und Musiktherapie
  • Weitere Therapieangebote, z.B. Entspannungsverfahren, Akupunktur und Aromapflege
  • Sozialtherapie (Hilfen bei der Suche nach z.B. Wohnung oder Arbeit)

Dauer der Behandlung

Dauer der Behandlung

Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt und beträgt in der Regel 16 Wochen. Ein Teil dieser Behandlung erfolgt meist im tagesklinischen Rahmen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Die psychosoziale Beratungsstelle (Suchtberatungsstelle) informiert unsere Patienten gerne über die Entwöhnungsbehandlung der Station C2. Bei weiteren Fragen können Betroffene auch einen Termin in unserer Ambulanz für Suchttherapie (PIA) vereinbaren.