Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

14.10.2019 | Pressemitteilung

Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege mit erfolgreichem Examen in der Tasche

Strahlende Gesichter: Ein Großteil der Absolventinnen und Absolventen wird bei den beiden Bildungsträgern in Ihren neuen Beruf durchstarten.

Nach drei Jahren Ausbildung und erfolgreichem Examen konnten Ende September 29 Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege im Festsaal des Klinikums Schloß Winnenden ihre Urkunden entgegennehmen.

Neben dem theoretischen Teil im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Rems-Murr (BZG), haben die Schülerinnen und Schüler viele Praxiseinsätze bei Ihren Ausbildungsträgern, den Rems-Murr-Kliniken (RMK) und dem Zentrum für Psychiatrie (ZfP) - Klinikum Schloß Winnenden, absolviert. Insgesamt 13 Lehrkräfte und zahlreiche Praxisanleitende führten die Auszubildenden erfolgreich zu ihrem Abschluss.

In einem feierlichen Festakt wurden die Absolventinnen und Absolventen durch die BZG-Geschäftsführenden Claudia Bauer-Rabe und Christian Graziosa, den kommissarischen Schulleiter Stefan Simpfendörfer, den Pflegedienstleiter des Rems-Murr-Klinikums Winnenden Matthias Haller (RMK) sowie den stellvertretenden Pflegedirektor Gerd Böhner (ZfP) und über 100 Gästen gewürdigt. In ihren Ansprachen thematisierten sie die zentrale Rolle der Pflegenden in der Gesundheitsversorgung und die hohe Verantwortung, welche die frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger in der Versorgung und Betreuung der Patientinnen und Patienten ab sofort übernehmen.

Appelliert wurde auch, sich im Team gegenseitig im manchmal hektischen Alltag nicht aus den Augen zu verlieren, gut aufeinander zu achten und sich gegenseitig zu unterstützen. Mehrfach betont wurde zudem, dass das Lernen mit dem heutigen Tag nicht vorbei sei, sondern eine Vertiefung und Spezialisierung erst noch folge. Der Pflegeberuf bietet dazu eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium an.

Für besondere Leistungen wurden Anita Domovic und Lena Göltenbodt vom ZfP sowie Susanne Dietrich, Tamara Eveline Eichenbrenner, Nathanael Johannes Gohl und Katja Riehle vom RMK ausgezeichnet.

Nach dem offiziellem Programm und Buffet eroberten die Absolventinnen und Absolventen mit DJ, Cocktailbar und Fotobox den Festsaal des Klinikums Schloß Winnenden.


Im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Rems-Murr (BZG) vereinigt sich umfassende Kompetenz in der Pflegeausbildung. Jährlich führt das BZG mehr als 75 Auszubildende erfolgreich zu ihrem Abschluss. Hierzu zählen künftig Ausbildende der dreijährigen generalistischen Pflegeausbildung, der einjährigen Gesundheits- und Krankenpflegehelferausbildung sowie der dreijährigen Ausbildung im Hebammenwesen.

In Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet das BZG zusätzlich zu der generalistischen Pflegeausbildung den ausbildungsintegrierten Studiengang „Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften“ an. Die Hebammenausbildung wird mit dem ausbildungsintegrierten Studiengang „Angewandte Hebammenwissenschaften“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg verknüpft.

Mit den beiden Gesellschaftern, der Rems-Murr-Kliniken gGmbH und dem Zentrum für Psychiatrie – Klinikum Schloß Winnenden, stehen zwei starke, regional verwurzelte Arbeitgeber hinter dem BZG, welche gemeinschaftlich eine fundierte und eng verzahnte Ausbildung in Theorie und Praxis sicherstellen.