Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Das Klinikum Schloß Winnenden: Seele in Balance

Das Klinikum Schloß Winnenden ist für die regionale psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung des Rems-Murr-Kreises, des Landkreises Ludwigsburg Süd und des Ostalbkreises zuständig. Dies entspricht einem Versorgungsgebiet mit rund 1 Million Einwohnern.

In den Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie West und Ost, Alterspsychiatrie und –psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Suchttherapie und Entwöhnung bietet das Klinikum Schloß Winnenden stationäre sowie teilstationäre Behandlungsmöglichkeiten in Tageskliniken und ambulante Versorgungsangebote an. Der Hauptstandort in Winnenden wird durch Außenstellen in Ellwangen und Schwäbisch Gmünd ergänzt.

Das Klinikum geht zurück auf die „Königliche Heilanstalt Winnenthal“, die als älteste Heilanstalt Württembergs seit 1834 psychisch Kranke behandelt. Dr. Albert Zeller prägte als erster Ärztlicher Direktor mit seinem humanen Umgang psychisch Kranker die Entwicklung der Psychiatrie in Deutschland. Er legte im damaligen Winnenthal den Grundstein für die psychiatrischen Krankheitsbilder, die auch bis heute noch Gültigkeit haben. Das Klinikum Schloß Winnenden gehört mit über 1.000 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Stadt Winnenden und beschäftigt ca. 60 Berufsgruppen.

Neben dem regulären Klinikbetrieb und der qualitativ hochwertigen Erfüllung der Kernaufgaben ist dem Klinikum die Öffnung nach außen sowie der Abbau von Hemmschwellen und der Entstigmatisierung psychisch Kranker ein wichtiges Anliegen. Neben Informationsveranstaltungen zu psychischen Erkrankungen lädt das Klinikum auch regelmäßig zu kulturellen Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte sowie Kunstausstellungen ein.

Impressionen aus dem Klinikum Schloß Winnenden