Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Fachtherapien

Das Angebot umfasst soziotherapeutische Behandlungsformen wie beispielsweise Arbeits- und Ergotherapie, Musiktherapie oder lebenspraktische Trainingseinheiten.

Auch Konzentrationstraining, soziales Kompetenztraining, Krankheitsaufklärung und Übung im Umgang mit der Erkrankung spielen eine wichtige Rolle. Ein wichtiges Element ist die Psychotherapie. Zu den somatischen Behandlungsformen gehören Sport- und Bewegungstherapie, Massagen, Krankengymnastik sowie die medikamentöse Behandlung.

Sinnvolle Alltagsgestaltung durch Ergotherapie

Sinnvolle Alltagsgestaltung durch Ergotherapie

Im Rahmen der Ergotherapie im Klinikum Schloß Winnenden werden Patienten in Einzel- und Gruppentherapien mit dem gezielten Einsatz von individuell sinnvollen Tätigkeiten behandelt. Dadurch wird die Fähigkeit wieder hergestellt, alltägliche Handlungen zufriedenstellend ausüben können. Dem Patienten soll so eine Teilhabe am sozio-kulturellen Leben wieder ermöglicht werden. 

Mehr Informationen zu Ergotherapie

Kunst- und Gestaltungstherapie als wichtiges Element bei der Therapie

Kunst- und Gestaltungstherapie als wichtiges Element bei der Therapie

Kunst- und Gestaltungstherapie ist im Klinikum Schloß Winnenden ein Element des therapeutischen Angebotes, bei dem das prozessorientierte Gestalten im Vordergrund steht. In der Kunst- und Gestaltungstherapie werden durch den kreativen Umgang mit verschiedenen bildnerischen Materialien die individuellen Fähigkeiten und Ressourcen der Patienten mobilisiert und gefördert.

Das Bilden und Formen bietet die Möglichkeit sich auszudrücken, Grenzen der Verbalisierung zu überwinden und psychische Prozesse kommunizierbar zu machen. In der gestalterischen Auseinandersetzung kann die Handlungskompetenz erweitert und Lösungen erprobt werden. Unabhängig von ihrer künstlerischen Vorbildung können die Teilnehmer von Kunsttherapie profitieren. Die Patienten setzen dabei eigene Vorstellungen um oder gestalten angeregt und unterstützt durch die Kunst- und Gestaltungstherapeuten.

Musiktherapie - Lösungen und neue Wege im „Mitschwingen“

Musiktherapie - Lösungen und neue Wege im „Mitschwingen“

Musik genießen, singen und musizieren hilft Ängste abzubauen und das Selbstwertgefühl zu stärken. Das Medium Musik bietet die Möglichkeit, sich spielerisch, ohne Sprache mit Gefühlen auseinanderzusetzen. In der Musiktherapie am Klinikum Schloß Winnenden geht es auch darum zu hören: in sich hinein zu horchen, von sich hören zu lassen und anderen zuzuhören. Im musikalischen Zusammenspiel in der Gruppe entdecken wir bekannte Verhaltensmuster, aber auch neue Möglichkeiten und Lösungen im Umgang mit sich selbst und anderen. Vorkenntnisse über Musik oder Instrumente sind dazu nicht nötig. In den Therapien wird dazu motiviert Neues auszuprobieren und (wieder-) zu entdecken um damit auch ein Stück Lebensqualität  zu integrieren.

Angeboten werden neben Einzel- und Gruppentherapien auch verschiedene offene Angebote und betreutes Musizieren.

Das Klinikum ist durch sein Angebot im Bereich der Musiktherapie seit Ende 2012 als Singendes Krankenhaus durch das internationale Netzwerk zur Förderung des Singens in Gesundheitseinrichtungen e.V. zertifiziert. Durch die Musik genießen, zu singen und zu musizieren hilft, Ängste abzubauen und das Selbstwertgefühl zu stärken. Das Medium Musik bietet zudem die Möglichkeit, sich spielerisch und ohne Sprache mit Gefühlen auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen zu den Singenden Krankenhäusern

Den Körper bewusster wahrnehmen durch Physiotherapie

Den Körper bewusster wahrnehmen durch Physiotherapie

Die Physiotherapie in der Psychiatrie behandelt alle Arten von Funktionsstörungen des Bewegungssystems vor dem Hintergrund der psychiatrischen Hauptdiagnose. Die Behandlungen erfolgen in Einzeltherapien und spezifischen Gruppenangeboten. Diese sind jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse des psychisch erkrankten Menschen. Die aktive Bewältigung und Linderung schmerzhafter Bewegungsstörungen und das Erlernen lösungsorientierter Strategien wirken sich positiv auf das seelische und körperliche Befinden aus. Die Abteilung für Physiotherapie verfügt über großzügig ausgestattete Räumlichkeiten für Einzeltherapien sowie einen Gymnastikraum mit einer großen Auswahl an Kleingeräten für die verschiedenen Gruppenangebote.

Energien durch Sport mobilisieren

Energien durch Sport mobilisieren

Bereits der erste Ärztliche Direktor, Hofrat Dr. Zeller, legte Wert auf den Frühsport seiner Patienten, den er selbst anleitete.

Heute betrachten wir Sporttherapie als „eine bewegungstherapeutische Maßnahme, die mit geeigneten Mitteln des Sports gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen kompensiert, regeneriert, Sekundärschäden vorbeugt und gesundheitlich orientiertes Verhalten fördert. Sie beruht auf biologischen Gesetzmäßigkeiten und bezieht besonders pädagogische, psychische und soziotherapeutische Verfahren ein und versucht, eine überdauernde Gesundheitskompetenz zu erzielen.“

Das stationäre Angebot wird vorwiegend in Gruppentherapien angeboten. Bei besonderer Indikation werden auch Einzeltherapien angewendet. Der Sporttherapieabteilung stehen neben einem Bewegungspark mit Balancegeräten, Boulderwand und Kleinspielfeld auch ein Fitnessraum mit Chip gesteuerten Geräten und diverse Gymnastikräume zur Verfügung.